/* Google Ads */
Logo Pflege KI

Über uns

AI in der Pflege: Unsere Vision und Mission

Vereinfachen von Prozessen, Steigern der Qualität: KI-gestützte Lösungen in der Pflege

Warum KI in der Pflege?

Künstliche Intelligenz (KI) hat das Potenzial, die Art und Weise, wie Pflegedienste angeboten und verwaltet werden, grundlegend zu verändern. Unser Ziel ist es, repetitive und zeitaufwändige Aufgaben wie Dokumentation, Pflegeplanung und Pflegebegutachtung durch intelligente KI-Lösungen zu optimieren. Dies ermöglicht es Pflegefachkräften, sich auf das zu konzentrieren, was wirklich zählt: die menschliche Interaktion und individuelle Betreuung ihrer Patienten.
Wir glauben fest daran, dass Technologie nicht nur eine unterstützende Funktion hat, sondern eine transformative Kraft sein kann, die den Pflegebereich nachhaltig verbessert. Durch den Einsatz von KI wollen wir die Effizienz steigern, die Arbeitsbelastung für Pflegekräfte reduzieren und letztlich die Pflegequalität verbessern. Unsere Projekte und Initiativen zielen darauf ab, KI verantwortungsvoll und unter der Aufsicht erfahrener Pflegefachkräfte zu implementieren.
Die Zukunft der Pflege liegt in der intelligenten Vernetzung von Fachwissen und Technologie. Wir engagieren uns dafür, Brücken zu bauen zwischen technologischen Innovationen und pflegerischer Expertise. Unser Blog bietet eine Plattform, auf der wir Einsichten, Ideen und technische Lösungen teilen, die die Pflegepraxis revolutionieren können. Zudem unterstützen wir Pflegeeinrichtungen und -teams bei der Implementierung und Nutzung von KI-gestützten Lösungen.

Das Team

Christian Kolb erweiter Grenzen beim Eisbaden

Christian Kolb – Grenzen überwinden

Hier bin ich, Christian, beim Eisbaden am Weissensee in Österreich. Dieses Bild zeigt, wie ich persönlich und beruflich Grenzen überwinde. Die Wim-Hof-Methode stärkt mich, um im Berufsleben innovativ zu sein. Dieses Foto steht für meine Überzeugung: Veränderungen als Chance zu nutzen, statt Mauern zu errichten.

Über Christian Kolb

Ein führender Experte an der Schnittstelle von Pflege und Innovation

Christian Kolb, Diplom-Pflegewirt FH, hat eine beeindruckende Laufbahn, die von tiefem Engagement und Fachwissen in der Pflege geprägt ist. Sein beruflicher Weg umfasst bedeutende Rollen in der direkten Pflege, der Ethikberatung und mit praktischer Erfahrung bei der Begutachtung von Pflegeleistungen. Seit über zehn Jahren ist er als Pflegegutachter beim Medizinischen Dienst Bayern tätig, wo er seine umfangreiche Erfahrung einsetzt.

Pionier in Ethik und Ernährungsmanagement bei Demenz

Christian hat wesentlich zur Entwicklung von Qualitätsstandards und ethischen Richtlinien in der Pflege beigetragen. Er hat tiefgreifende Beiträge zu Themen wie der künstlichen Ernährung und der Ernährung bei Demenzkranken verfasst. Als anerkannter Experte in diesen Bereichen wurde er regelmäßig eingeladen, sein Wissen durch zahlreiche Vorträge und Schulungen auf nationalen und internationalen Plattformen zu teilen. Seine Arbeiten haben ihm weitreichende Anerkennung in der Pflegeethik eingebracht. Mehr zu Christians Publikationen und Projekten finden Sie hier.

Visionär für den Einsatz von KI in der Pflege

In seinem aktuellen Projekt setzt Christian Kolb sich dafür ein, die Potenziale der Künstlichen Intelligenz zur Verbesserung der Pflege zu erschließen. Indem KI repetitive Aufgaben wie die Pflegedokumentation und -planung übernimmt, können Pflegekräfte sich intensiver der persönlichen Betreuung widmen. Christian nutzt seine Expertise und visionäre Denkweise, um die Pflege durch den Einsatz von Technologie grundlegend zu unterstützen und zu erneuern.

Diese Überarbeitung stellt Christian als einen engagierten, erfahrenen und innovativen Fachmann dar, dessen Arbeit nicht nur die Pflegepraxis unterstützt, sondern diese durch den Einsatz moderner Technologien auch nachhaltig verbessert.

Informatiker Jannik Kolb

Über Jannik Kolb

Technologische Innovation im Gesundheitswesen

Jannik Kolb, der technische Kopf unseres Teams, bringt eine frische Perspektive in die Welt der Pflege durch sein Studium der Informatik. Ursprünglich an der Universität Erlangen begonnen, vertieft er derzeit sein Wissen an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin mit dem
Schwerpunkt auf Gesundheitswesen und künstliche Intelligenz.
Als Software Entwickler bei einem Home Care Manager nutzt Jannik seine technischen Fähigkeiten, um den Einsatz von IT im Gesundheitsbereich zu optimieren. In seiner Bachelorarbeit erforscht er eine KI, die speziell für die Pflegebegutachtung konzipiert ist, was potenziell die Effizienz und Genauigkeit in diesem Bereich der Gesundheitspflege revolutionieren könnte.

Jannik steht beispielhaft für die nächste Generation von Fachkräften im Gesundheitswesen, die Technologie nutzen, um Pflegeprozesse zu verbessern und die Qualität der Versorgung zu erhöhen.